Anreise und Aufenthalt

Veranstaltungsort ICS Stuttgart

Durch die Lage zwischen Flughafen und Autobahn schafft das Messe- und Kongressgelände Stuttgart perfekte Bedingungen für die An- und Abreise. Direkte Anbindungen an die A8, die B27, den Flughafen, die S-Bahn und den ÖPNV sorgen für angenehm kurze Wege im Minutenbereich.

Für Umweltbewusste gibt es auch ein Veranstaltungsticket der Bahn. Buchen Sie hier.

Ihre Anreisemöglichkeiten

Mit dem Auto

Direkt neben dem Messegelände verläuft die Autobahn A8 (Ost-West-Verbindung). Mehrere Ausfahrten ermöglichen eine zeitsparende An- und Abreise. Nach kurzer Fahrzeit haben Besucher und Aussteller zudem Anschluss an die Nord-Süd-Achse der A81.

Bitte beachten:
Das Messegelände liegt nicht im Bereich der Diesel-Fahrverbotszone.

Öffentliche Verkehrsmittel

27 Minuten ohne Umsteigen: Zwei S-Bahn-Linien (S2 und S3) bieten fast rund um die Uhr die schnellste Verbindung zwischen Stuttgarts Hauptbahnhof und der Messe. Die Messe-Haltestelle liegt 200 m vom Eingang entfernt.


Haltestelle: Flughafen/Messe

Mit dem Flugzeug

Der internationale Flughafen verbindet Stuttgart direkt mit 123 Nah- und Fernzielen in 30 Ländern. Täglich starten und landen hier bis zu 400 Flugzeuge. Kurze Wartezeiten und ein ausgezeichneter Service sorgen für eine entspannte An- und Abreise bei über 10 Millionen Passagieren pro Jahr.

Vom Flughafen sind es nur wenige Gehminuten zum ICS Stuttgart.

Ereignisreiche Tage – erholsame Nächte

Sollten Sie eine Übernachtung benötigen, empfehlen wir Ihnen Gebrauch von unseren Zimmerkontingenten zu machen. Im Buchungsportal stehen Ihnen ausgewählte Hotels in der Nähe zur Auswahl. Da Stuttgart ein starknachgefragter Veranstaltungsort ist, sollten Sie Ihre Unterkunft frühzeitig buchen.

Stuttgart

Im Land der Erfinder

Baden-Württemberg ist eine der führenden Wirtschaftsregionen in Deutschland und Europa: Mit weltbekannten Großunternehmen und tausenden erfolgreichen kleinen und mittelständischen Betrieben, mit Innovationskraft und Tüftlergeist, mit hoher Produktivität und niedriger Arbeitslosenrate.


Baden-Württemberg ist ein industrie- und exportintensives Land mit bekannten Industrieriesen von Weltruf wie Daimler, Bosch oder IBM Deutschland. Die Wirtschaftsstruktur ist allerdings von zahlreichen mittelständischen Unternehmen geprägt, die oft weltweiter Marktführer in ihren jeweiligen Produktsegmenten sind. Dem Wachstum in den wissensintensiven Dienstleistungsbranchen mit engen Verknüpfungen zum produzierenden Gewerbe kommt eine hohe Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung in Baden-Württemberg zu.

Hier, wo das Automobil erfunden wurde, entfällt heute rund ein Viertel der Industrieumsätze auf die Leitbranche Automobilbau mit seinen vielen Zulieferern, dicht gefolgt vom Maschinen- und Anlagenbau (rund 20 Prozent) und der Metall- und Elektroindustrie (jeweils rund 7 Prozent). Ebenfalls wichtige Rollen spielen die chemische, die pharmazeutische und die optische Industrie.

Einwohner
628.032
Nationen
ca. 170
Höchstes Bauwerk (Fernsehturm)
217 m

Kulturstadt Stuttgart

Eingebettet in eine der größten Weinbauregionen Deutschlands

Stuttgart – eine der am schönsten gelegenen Großstädte Europas – ist keineswegs allein wegen seiner Lage und seiner vielen Parks, Gärten und Wälder zu beneiden. Stuttgart, das ist mehr als die Landeshauptstadt des Bundeslandes Baden-Württemberg, mehr als eine aktive Kongress- und Wirtschaftsmetropole. Stuttgart ist eine Stadt mit interessanten Sehenswürdigkeiten, mit einem weltbekannten Ballett, mit herausragenden kulturellen und sportlichen Highlights, mit abwechslungsreichen Freizeit- und Unterhaltungsmöglichkeiten und einem internationalen Varieté-Theater.


Reizvoll eingebettet in eine der größten Weinbauregionen Deutschlands begeistert Stuttgart zum einen durch sein herrliches Panorama, die schönen Plätze, die prächtigen Schlösser und Bauten unterschiedlichster Architekturstile und zum anderen durch das vielfältige kulturelle Angebot.