Rückblick
2018!

Leipzig 2018

SIMULATION IST DIGITALISIERUNG

Rund 800 Teilnehmer fanden vom 10. – 12. Oktober 2018 den Weg nach Leipzig, um sich auf der
36. CADFEM ANSYS Simulation Conference im Congress Center Leipzig auf dem Messegelände eingehend zur Simulation zu informieren, weiterzubilden und auszutauschen.

Über die gesamte Fachkonferenz wurde deutlich, dass Simulation bereits ein unverzichtbarer Baustein bei den aktuellen Themen in Industrie und Forschung ist und ihre Bedeutung weiter steigen wird. Simulation ist die Digitalisierung des Entwicklungsprozesses und leistet entscheidende Beiträge, dass Industrie 4.0 in ihren vielfältigen Ausprägungen Realität wird – von der prädiktiven Wartung über additive Fertigungsverfahren bis hin zur Beherrschung des Zusammenspiels komplexer, miteinander vernetzter Systeme.

Das immense Spektrum der Simulation in der Entwicklung von Produkten, Systemen und Prozessen wurde in bis zu 12 parallelen Vortragssträngen, in Plenarsessions, Technologievorstellungen, Anwenderbeiträgen, Foren, Kompaktseminaren und Workshops und in unzähligen Gesprächen der Teilnehmer mit anderen Anwendern, CADFEM und ANSYS Mitarbeitern oder Ausstellern erörtert. Eingebettet war das technische Fachprogramm einmal mehr in einen attraktiven, motivierenden Rahmen.

Bitte vormerken: Die 37. CADFEM ANSYS Simulation Conference findet vom
16. – 18. Oktober 2019 im Kongresspalais Kassel statt.

Teilnehmer
791
Vorträge
196
Aussteller
36

KEYNOTES,
FACHPROGRAMM, FOREN

Johann Soder (COO SEW EURODRIVE) zu Industrie 4.0, Brent Stucker (ANSYS, Inc.) zur Rolle der Simulation bei der additiven Fertigung,
Dr. Zlatko Penzar (Continental) zum Berufsbild des Berechnungsingenieur, Jean-Luc Assor (HPE) und Dr. Ulrich Becker-Lemgau (Intel) zu IT-Landschaft für CAE, Dr. Simon Schmidt (Fraunhofer-Institut für Bauphysik) zu Menschmodellen in der Simulation und CADFEM Geschäftsführer Erke Wang
gestalteten gemeinsam den Auftakt der Konferenz im Eröffnungsplenum, das wie immer charmant von der Fernsehjournalistin Brigitte Büscher moderiert wurde.

Danach teilten sich die Teilnehmer auf 12 Sessions zu unterschiedlichsten Fach- und Anwendungsgebieten auf, um voneinander zu lernen, zu diskutieren, Impulse zu sammeln und sich umfassend fortzubilden. Teilnehmer der Konferenz finden die freigebenen Beiträge im myCADFEM Kundenportal.

Das Vortragsprogramm endete mit dem Abschlussplenum, bei dem CADFEM Mitarbeiter Marc Vidal, Dr. Ulrich Kaiser, Direktor Technologie bei Endress + Hauser sowie Tejas Rao von ANSYS, Inc. einen eindrucksvollen Rück- und Ausblick in das junge Tool zur schnellen Echtzeitsimulation,
ANSYS Discovery Live, gaben.

FACHAUSTELLUNG

Insgesamt 36 Firmen beteiligten sich an der großen Fachausstellung im hellen Foyer des Congress Centers. Neben den Hauptsponsoren HPE und Intel, Amazon Web Services und DELLemc informierten viele CADFEM Partner über ihre Produkte und Dienstleistungen rund um ANSYS. Neben ANSYS waren auch weitere unmittelbare Software-Partner von CADFEM dabei: ESSS (Entwickler von ROCKY DEM zur Partikelsimulation), MDL (Entwickler von Motor-CAD zur Auslegung von Elektroantrieben) sowie ADT (Entwickler der im CADFEM PumpWizard enthaltenen Technologie) .

Abendveranstaltungen

Zum traditionellen großen Abendevent am Donnerstag lud CADFEM die Teilnehmer in die Moritzbastei in der Leipziger Innenstadt ein, zu guter Unterhaltung und leckeren Speisen.

Hier spielten:
Florian Schlögl
Jam Tonic

Es begrüßten Sie die Stelzenläufer von Mira Mas.

Aber auch am Mittwochabend gab es die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre den Tag ausklingen zu lassen und das ein oder andere Fachgespräch fortzuführen.
Bei unserem Get Together in der Ausstellung spielten für Sie die Go Chicas.

Leipzig 2018

Best Paper Award 2018